Streunerherzen

DeviantArt by *thrumyeye
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kapitel 1 - Erkundungstour

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Saravi

Saravi

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 19.11.11

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Fr Nov 25, 2011 10:08 pm

Saravi - Fenja - Leines
Saravi lauschte noch immer den Worten von Leines als eine andere auch jüngere Fähe an sie stieß. Sie hatte sie wohl nicht bemerkt aber Saravi hatte sie auch übersehen und so sprang sie etwas schockiert zur Seite und knurrte kurz auf. Wenn hier Feinde waren musste sie sich immerhin auch Verteidigen und wenn sie Lieb war Leines noch dazu. Etwas überrascht entschuldigte sich die andere Fähe und auch Saravi beruhigte sich mal wieder. Sie war fremde nicht gewohnt und nun waren es schon zwei kleinere, jüngere Hunde auf die sie stieß. Schnell schüttelte Saravi ihr Fell aus und sah zu Leines der die andere Fähe wohl nochnicht ganz bemerkt hatte den er sah immernoch nur zum Bach. Natürlich war er traurig das er seinen Bruder nicht finden konnte - sie konnte das ja voll und ganz nachvollziehen aber was zur Hölle sollte sie denn tun ? Ihn Ausfindig machen ? Nein, soweit würde es ja noch kommen. ''Kein Problem - ich bin Saravi und das dort ist Leines.'',stellte Saravi die zwei der kleinen Fähe ersteinmal vor und betrachtete diese dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenja

Fenja

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 16.11.11

Charakter der Figur
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Hunger / Durst:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Fr Nov 25, 2011 11:23 pm

Die kleine Hündin blickte die beiden Hunde neugierig an und kam zu dem Schluss, dass sie recht nett wirkten. Aber natürlich kannte sie beiden noch nicht wirklich.
Als die weiße Wölfin sich und den anderen Rüden vorstellte meinte auch sie: "Schön euch beide kennen zu lernen! Ich heiße Fenja. Was macht ihr hier?" Sie hätte noch weiter reden können, wollte die beiden aber nicht sofort nerven, wie sie es sonst so oft tat, auch wenn es meistens unbewusst war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leines

Leines

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 21.11.11
Alter : 16
Ort : Bei Fenja

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Sa Nov 26, 2011 10:29 am

Saravi, Fenja und Leines

Leines bemerkte erst garnicht das Saravi auf einmal mit jemandem sprach. Sprach sie etwa mit ihm oder stand dort nun noch jemand. Wie lange hatte er vor sich hingeträumt. So schaute er sich um und sah eine kleine Fähin. Sie sah auch noch recht jung aus und schien auch recht nett zu sein so sagte er Hallo freut mich dich kenen zu lernen Fenja. Schuldigung das ich dich erst nicht begrüßt habe ich war am Träumen. Ich bin auch erst seit gerade hier. Habe hier gerade Saravi getroffen. Er wollt nicht sagen seit wann sei hier ist vielleicht wollte saravi nicht das sie es weiß oder sie wollte es selber sagen. So sagte er nur das über sich und das reichte ihm. Er fande die junge fähe recht hübsch doch sie war ihm einfach zu klein. Saravi aber war ihm wiederrum zu groß er wollte wenn er jemanden fand jemanden in seiner größe. Aber er hatte zeit mit der Liebe ersteinmal wollte er seinen Bruder finden und danach mal schauen was er machen will. Er wollte frei sein und sich nicht binden wie andere sehr schnell. Das ganze Leben hatte man doch zeit für die Liebe und ersteinmal will er auf sein Leben stolz sein und dazu gehöre dazu das er seinen Bruder wiederfinden würde das wäre für ihn einfach eine wundervolle vorstellung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charly

Charly

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 21.11.11
Ort : Bei Banja und Sally im Wald

Charakter der Figur
Gesundheit:
80/100  (80/100)
Hunger / Durst:
50/100  (50/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   So Nov 27, 2011 12:42 am

Charly erwachte durch lautes Vogelgezwitscher.Verschlafen sah er in den Himmel und bemerkte,dass die Sonne schon weit oben stand.Müde rappelte er sich auf und schüttelte sich die Blätter aus dem Fell.

Er wusste,dass er so schnell wir möglich weiter gehen sollte,doch er wollte sich erst ein Überblick schaffen.Aufmerksam sah er sich um.Am Tage sah alles anders aus als in der Nacht.Der Schnee glitzerte im Sonnenlicht und der Himmel war wolkenklar.

Charly hüpfte eher durch den Schnee und entdeckte viele mögliche Schlafplätze.Doch sie waren alle schon von anderen Waldbewohnern bewohnt.Zitternt entdeckte er nach einer Weile einen alten Fuchsbau.Leise schlich es sich heran,immer bereit,anzugreifen.Doch erleichternt stellte er fest,dass er schon länger verlassen war.

Charly stand mit wedelnde Rute vor dem Bau.Wäre das ein guter Platz zum schlafen,bis ich etwas besseres gefunden hat..?,fragte er sich selbst und beschloss,es zu tuen.Mit schnellen Schritten schlich er in den Bau hinein.Einmal angekommen,leckte er sich seinen kalten Bauch sauber und versuchte danach ein wenig zu schlafen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sally
verspielte Seele
Sally

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 08.11.11
Ort : Beim Feld rand (im rpg..^^)

Charakter der Figur
Gesundheit:
75/100  (75/100)
Hunger / Durst:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   So Nov 27, 2011 5:29 am

Sally war froh Banja wieder an ihrer Seite zu spüren. Sie atmete einmal tief durch. Sie merkte regelrecht wie ihre Muskeln sich entspannten sie fühlte sich einfach wohl.
Sie schaute zu Daria und den anderen beiden Rüden. Ihr Blick wandte sich dann aber zu Banja als diese was sagte.

Sie merkte die traurigkeit in der Stimme ihrer "Schwester". Sie wünschte ihr so das sie Glücklich werden wollte. Sie hatte es einfach verdient. Sie hatte so ein großes Herz. Sally schaute wieder zu den anderen Rüden. Sally selber wünschte sich auch einen Rüden an ihrer Seite, doch musste man erstmal den richtigen finden der keine Spielchen macht sonders auch ernst meint.

Banja komm schon das wird noch.. Wir sind noch jung Sie lächelte und leckte der Hündin über die Wange. Sally zweifelte selber aber wenn sie das sagte währe dies wohl eher nicht aufbauend. Vielleicht stellte die Hündin auch einfach zu viele Ansprüche.

[Sorry bin gerade unkreativ .._:O]

__________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   So Nov 27, 2011 6:35 am

Banja folgte den Blick Sally´s, der zu Daria mit den beiden Rüden wanderten, bevor sie anfing zu erzählen.

Doch als sie anfing, war ihr Blick wieder voller Aufmerksamkeit, auf Banja gerichtet.

Sie lauschte der Antwort, der hübschen Fähe, und bemerkte selbst die eigene Sehnsucht von Sally in deren Worten, darüber das sie auch gerne glücklich sein würde, und einen Rüden an ihrer Seite haben wollte.

Sie seufzte... warum sich mit Wunschdenken, und Sehnsucht vollstopfen? Wenn es doch sowieso nicht in Erfüllung gehen wird? dachte sie traurig bei sich, hielt aber die Gedanken bei sich, da sich nicht wollte das Sally sie erfuhr, und noch betrübter wurde.

Sie bedachte Sally kurz mit einem traurigen Ausdruck, und leckte dann als Antwort, ihr über die Wange.

Dann sprang sie auf, und stoßte Sally spielerisch um Jung nennst du das, wenn du da einfach so im Schnne liegt? fragte sie spöttisch, bellte erfreut und stupste Sally an.
Nach oben Nach unten
Saravi

Saravi

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 19.11.11

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   So Nov 27, 2011 7:21 am

Saravi - Fenja - Leines
Als Fenja redete lauschte die Fähe genauso als auch Leines anfing zu reden. Sie hatten alle eine noch so wahnsinnig kindische Art miteinander umzugehen und das machte das ganze für die Hündin mit dem großen Herz einer Löwin recht amüsant.
Nach kurzer Zeit erhob sich die Fähe und lief einige Schritte um nicht nur herum zu lungern. Sie lief zum Bach und trank dort etwas herraus - der Durst hatte sie nähmlich wieder um längen überwältigt. Sie sah zu den anderen beiden Hunden als sie das Wort ergriff.: ''Wollen wir nicht woanders hin ? Uns etwas bewegen ?'',schlug sie vor und machte dann die nächsten Schritte die die Wölfe zurück in den Wald führen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charly

Charly

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 21.11.11
Ort : Bei Banja und Sally im Wald

Charakter der Figur
Gesundheit:
80/100  (80/100)
Hunger / Durst:
50/100  (50/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   So Nov 27, 2011 8:02 am

Egal wie sich Charly drehte und wendete,er konnte nicht einschlafen.Seufzend richtete er sich auf und spitze die Ohren.Sofort sprang er auf und sah sich aufmerksam um.Hatte er nicht eben Stimmen gehört?

Mit schnellen Schritten und wedelnter Rute lief Charly den Stimmen hinterher.Doch um nicht so viel Aufmerksamkeit zu erwecken,schlich er leise in ein Gebüsch und lugte zwischen den Zweigen durch.Als er die zwei Hündinnen Banja und Sally sah,freute er sich riesig.Endlich wieder lebende Hunde!
Charly wollte schon rausspringen,doch seine Vorsicht hielt ihn zurück...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenja

Fenja

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 16.11.11

Charakter der Figur
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Hunger / Durst:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Mo Nov 28, 2011 2:27 am

Fenja hörte Leines mit schief gelegtem Kopf zu und meinte, als er geendet hatte: "Dann kennst du dich hier auch noch nicht so gut aus, hm?" Sie lächelte.
Dann erhob sich Saravi und ging am Bach etwas trinken. Die kleine Hündin beobachtete die große Weiße und als diese Fragte, ob sie sich nicht etwas bewegen wollten, nickte sie sofort. Bewegung war immer gut und so lernte sie diese Gegend hier auch noch besser kennen.
Und ich muss nicht so oft an Lu denken dachte sie traurig, verdrängte diesen Gedanken jedoch sofort und konzentrierte sich wieder auf die Gegenwart.
Sie sah Saravi an und nickte: "Meinetwegen gern! Leines?" Fragend blickte sie den Rüden an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leines

Leines

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 21.11.11
Alter : 16
Ort : Bei Fenja

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Mo Nov 28, 2011 3:14 am

Saravi, Fenja und Leines
Leines hörte den anderen zu doch war mit den Gedanken immernoch bei seinem Bruder. Doch was er verstand freute ihn er wollte auch gerne die gegend erkunden und vielleicht würde sie ja auch seinen Bruder finden auch wenn die chancen sehr klein waren. Er hoffte nur das die Gegend schöner werden würde den momentan war sie nicht besonders schön nur die paar Bäume und der bach waren schön aber wenn man genauer sah sah man die City im hintergrund. So sagte er dann zu den beiden Na klar ich würde mich auch sehr freuen wenn wir weitergehen würden. Dann können wir alles erkunden hier. Wird bestimmt lustig. Leines freute sich sehr die gegend zu erkunden das konnte ihn vielleicht ein wenig ablenken davon das er eigentlich weiterziehen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Mo Nov 28, 2011 6:28 am

Banja wollte Sally grade erneut, ein bisschen umspringen, als sie etwas wahrnahm.

Ihre Sinne stehlten sich auf, als der Wind etwas zu ihr rüberwehte. Ihre Ohren richteten sich auf, nahmen alles wahr, ihre Aufmerksamkeit, war auf die ganze Natur gerichtet.

Dann bemerkte sie, einen gewissen leicht unangenehmen Druck, wie als wenn jemand sie und Sally beobachten würde.

Am Rande ihrer Wahrnehmung, nahm sie auch Daria, und die beiden Rüden war, und auch Sally die sich knapp neben ihr befand, doch eigentlich waren alle ihre Sinne auf diese unbekannten Geruch gerichtet.

Warte mal kurz Sally sagte die Fähe, zu ihrer "Schwester", leckte ihr kurz über die Wange, und trabte dann zu einem Gebüsch hinüber, der genug Deckung bot, um einen Hund zu verstecken.

Sie nahm den Geruch in sich auf, und überquerte die linke Seite des Busches, und dann, dann sah sie einen jungen Kräftigen Rüden wahr, der dort war.

Ihr Augen glänzten ein Stück, doch schnell lies sie es erlischen, und spannte ihre Muskeln an, wie es ihr bewusstsein befahl, auch wenn sie ihn eigentlich lieber weiter gemustert hätte.

Dennoch sie hatte hier einen Ruf zu verlieren, und das würde sie ganz sicher nicht wagen. Wer bist du? ein leises, aber nicht allzu glaubwürdiges Knurren drang aus ihrer Kehle, was sich fast wie ein Wimmern in ihren Ohren anhörte, und sie verfluchte sich selbst dafür, so erbärmlich rüberzukommen.
Nach oben Nach unten
Sally
verspielte Seele
Sally

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 08.11.11
Ort : Beim Feld rand (im rpg..^^)

Charakter der Figur
Gesundheit:
75/100  (75/100)
Hunger / Durst:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Mo Nov 28, 2011 10:03 am

Sally lachte fröhlich. Es tat ihr unglaublich gut wieder bei ihr zu sein. Sie hoffte das sie nicht mehr auseinander gehen würden oder zumindestens nicht so lange von einander weg blieben.
Banja schien dann aber plötzlich abgelenkt gewesen zu sein. Sally stand auf und legte den Kopf schief.

Die Fähe ging zu einem Grbüsch und knurrte da jemanden an. Sally lief ihr schnell hinterher und sah da einen Rüden. Er war ungefähr so groß wie die beiden wenn nicht sogar einstück kleiner als Sally.

Hatte er die beiden beobachtet. Sally schaute ihn freundlich an und setzte sich hin. Banja das kann man auch netter sagen so kenne ich dich ja garnicht meinte sie nekisch und schubste sie ein wenig zur Seite.

Sally intressierte es aber auch wer dieser Rüde war und was er hier machte. Aber er schien nichts böses in sinne zu haben so das die beiden sich in acht nehmen sollten.

[unkreativ :O >.<]

__________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Candy
ich bin so wie ich bin
Candy

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 12.11.11

Charakter der Figur
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Hunger / Durst:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Mo Nov 28, 2011 10:23 am

Candy lief weiter. Er wusste nicht genau wo hin er lief un allgemein war in seinem Kopf gerade nicht viel los. Er lief einfach wenn ihm ein baum in den kommen würde dann würde er wahrscheinlich dagegen laufen.

Seine Ohren vernahmen stimmen doch sein Kopf drehte sich nicht und sein Blick war starr. Das schlimmste war das er nicht mal wusste was mit ihm geschah. Wieso er das tat wusste er auch nicht. Er war einfach durch einander und wollte eigentlich nur seine ruhe haben. Aber die bekam er nie, denn er ist ein viel zu aufgedrehter Hund dafür.

Bis es dann tatsächlich passierte. Als er seienn Kopf drehte um zu den 3 Hunden zu sehen (Saravi/Fenja und Leines) rannte er gegen einen Baum. Er lag regungslos am boden.Nur sein Herz schlug langsam weiter. Er atmete tief durch ließ seine Augen geschlossen und fühlte den kalten schnee in seinem Fell.

Es wurde sehr kalt. Aber was für ein Sinn hatte das Leben denn überhaupt. Er würde sie wiedersehen, dass wusste er. Er wusste nur nicht wann und wo. Und ob sie ihn wiedersehen wollte. Sie kannten sich doch gar nicht. Doch sie hatte was an sich was er mochte.
Seine Augen schossen auf und er sprang von dem Boden hoch.

Nun stand er vor den anderen drei Hunden. Er schaute sie verwirrd aber entschloss an. Ehm hallo.. begrüßte er sie. Seine stimme war wieder wach. In seinem Kopf war aber immernoch Chaos.

[sorry ich weis komischer post... Bei Fenja, Saravi und Leines]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charly

Charly

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 21.11.11
Ort : Bei Banja und Sally im Wald

Charakter der Figur
Gesundheit:
80/100  (80/100)
Hunger / Durst:
50/100  (50/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Di Nov 29, 2011 5:49 am

Charly verfluchte sich selbst,den er hätte gedacht,dass er länger unbemerkt bleiben könnte.Vorsichtig,um keine Stöcke ins Gesicht zu bekommen,rutschte er in wenig vor um die Beiden besser sehen zu können.

Charly musterte beide und neigte kurz höflich den Kopf.Bei Sally´s Worten musste er grinsen.
Ich bin Charly! Und mit wem habe ich hier die Ehre ? bellte er und sah beide neugierig an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Di Nov 29, 2011 6:48 am

Banja lies ihr Knurren bei Sally´s Worten abrupt verstummen. Was sie verlangte, führte sie fast immer aus. Außer natürlich, sie fand es besser das weiterzumachen, was sie grade tat, was höchst selten der Fall war.

Tut mir leid grummelte sie vor sich hin, und legte sich in den Schnee, um den Rüden besser und vor allem unauffälliger betrachten zu können.

Ihn hatte ich hier noch nie gesehen, jaa okay, ich bin noch nicht so lange hier, aber trotzdem hmpf.

Ich beendete meinen inneren Monolog, der sowieso nichts herausbrachte, und konzentrierte mich wieder auf das Gespräch.

Mürrisch antwortete ich Sally Ja geht es, aber es geht auch nur anders, so geht es auch

Sie wusste selbst nicht, warum sie so schlecht gelaunt war. Macht wahrscheinlich wieder das Wetter, dachte sie zu sich selbst, obwohl sie selbst nicht so ganz dran glaubte.

Sie blinzelte, und schob die Gedanken zwangshaft beiseite. Dann antwortete sie auf die Frage von dem Hund namens Charlie.

Ich bin Banja, eine Streunerin aus der Gegend antwortete sie.
Nach oben Nach unten
Saravi

Saravi

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 19.11.11

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Di Nov 29, 2011 9:12 am

Saravi - Fenja - Leines
Die Fähe lauschte wiedereinmal den Worten der zwei - für sie noch Welpen - und lief dann direkt auf Leines zu. Sie schnupperte an ihm und dann wieder in den Wind. Auch bei den Löwinnen hatte sie das machen müssen. Und es war langjährig und schwer gewesen vermisste wieder aufzufinden. ''Ich werd deinen Bruder finden - ich bin dafür das ihr zwei dann hier alles erkundet okay ?'',fragte ich die beiden denn sie gaben wirklich ein süßes unbewusstet Paar ab.
Ohne auch nur ihre Antwort abzuwarten war ich los gelaufen und das sogar recht schnell. Nun war ich wieder alleine - und auf der Suche. Also mit Aufgabe. Das war doch mal etwas spannenderes wie nur der normale Alltag..
(occ.: Ich nehm Saravi mal weg und bring sie zu Gismo Wink )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sally
verspielte Seele
Sally

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 08.11.11
Ort : Beim Feld rand (im rpg..^^)

Charakter der Figur
Gesundheit:
75/100  (75/100)
Hunger / Durst:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Mi Nov 30, 2011 5:08 am

Sally merkte das ihre Schwester wohl leicht gereizt war und hörte somit auf sie zu ärgern. Sie schaute den Rüden freundlich an. Er schien ganz nett zu sein. Sie schaute zu Banja diese legte sich hin und stellte sich vor.

Hey Charlie ich heiße Sally.. meinte sie lächelnd. Ihr war heute zu lächeln zu mute. Sie hatte ihre Schwester wieder und einen neuen gesprächspatner, was wollte die Fähe mehr?
Sie fing an wieder in Gedanken zu versinken.

Gibt es eigentlich irgendeine Change das wir ihn noch finden?.. Ich konnte bis jetzt auch gut so leben hatte auch viele Freunde, aber dieses Gefühl was andere berichteten.. Aber wichtiger für mich ist es eigentlich das Banja glücklich ist.. Sie hat jemanden verdient der sie glücklich macht...

Sie schaute wieder hoch und konzentrierte sich auf den Rüden. Was machst du hier eigentlich? fragte sie ihn. Irgendwas musste sie ja mal fragen.

__________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenja

Fenja

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 16.11.11

Charakter der Figur
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Hunger / Durst:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Mi Nov 30, 2011 5:51 am

Plötzlich war Saravi auch schon wieder verschwunden. Seltsamer Hund, dachte Fenja und sah Leines unschlüssig an. Was sollten sie jetzt machen.
In diesem Moment erblickte sie einen Border Collie, wieder ein Rüde. Der war doch tatsächlich so blöd und rannte gegen einen Baum. Dann viel er zu Boden und blieb einen Moment lang liegen. Fenja legte den Kopf schief und sah den Rüden zweifelnd an. Er war nun wieder aufgestanden und kam aus sie zu. Als er "Hallo" sagte meinte Fenja: "Hi...toller Auftritt!", sie hob die Leftzen zu einem Grinsen und ihre Augen funkelten belustigt.
Dann blickte sie Leines an: "Und was machen wir beiden jetzt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daria
sweet Angel
Daria

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 01.07.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Hunger / Durst:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Do Dez 01, 2011 1:58 am

(Abschiedspost von Zephyr einbezogen)



Daria lauschte den Worten, des Rüden.

``Wenn du magst, kannst du dich hier ausruhen.´´

Meinte Darii und lächelte sanft. Plötzlich hörte die junge Dalmatienerdame ein Knurren ertönen. Es kam von Zephyr und er sah auch nicht mehr so freundlich aus, wie zuvor.

``Was ist...´´

Daria konnte den Satz nicht beenden, denn der Rüde ging schon auf sie los und hing an ihrer Kehle. Daria jaulte auf und begann ebenfalls zu knurren. Das konnte und wollte sie sich nicht gefallen lassen. Sie streckte ihren Hals nach hinten und biss in das Nackenfell, Zephyr' s. Sie riss ihn von sich weg und knurrte ihn bedrohlich an.

``Lauf weg, sonst verlierst du hier und jetzt dein Leben!´´

Drückte sie zwieschen ihren fletschenden Zähnen hervor und ging in Angriffsstellung auf ihn zu. Der Rüde blutete und Daria ebenfalls. Es schmerzte, es schmerzte so verdammt sehr. Doch das war ihr egal. Niemand durfte sie grundlos angreifen. So lieb Daria auch war, doch wer ihre Gastfreundlichkeit nicht zuschetzen wusste und sie töten wollte, der musste damit rechnen, dass Darias andere Seite hervor kam. Denn sie war nicht NUR lieb, nein sie konnte auch sehr gefärlich und agressiev werden. Daria schnappte wieder nach Zephyr und dieser lief dann mit eingezogener Rute weg. Das war auch besser so, denn Daria tötete nicht gerne Artgenossen. Sie ließ sich sinken und lag ersteinmal schwer atment auf ihrem Bauch. Sie konnte von Glück reden, dass sie noch lebte. Denn hätte er auch nur ein bisschen fester zugebissen, wäre sie gestorben. Sie wusste nicht, was Silver nun von ihr denken würde, doch das war ihr in diesem Moment auch egal.



[Redet mit Silver//Liefert sich ein kleines Kämpfchen mit Zephyr//Liegt auf dem Boden.]

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charly

Charly

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 21.11.11
Ort : Bei Banja und Sally im Wald

Charakter der Figur
Gesundheit:
80/100  (80/100)
Hunger / Durst:
50/100  (50/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Do Dez 01, 2011 4:08 am

Charly sah beide Fähen an und dachte nach.Ich muss ihnen ja nicht gleich alles erzählen...
Unruhig knetete er mit den pfoten den Boden und meinte dan:
Ich versuche,hier im Wald zu überleben!
Um nicht wie ein verängstigter Rüde zu wirken richtete er sich auf.
Und ihr,wen ich es fragen darf?

Die beiden sind wirklich nett.Bis jetzt zumindest noch. dachte er,während er austand und einmal um die Beiden herumtrabte.Am Schluss blieb er vor ihnen stehen und sah sie neugierig an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silver

Silver

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 19.11.11

Charakter der Figur
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Hunger / Durst:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Do Dez 01, 2011 5:17 am

Silver beobachtete erschrocken, wie sich Zephyr ohne Vorwarnung auf Daria stürzte. Doch bevor er etwas unternehmen konnte verteidigte Daria sich schon selbst und Zephyr rannte davon. Als er verschwunden war schaute ich die blutende Hündin an.
"Soll ich mich um deine Wunden kümmern?", besorgt musterte er ihre stark blutende Wunde, "Und weißt du, weshalb er das getan hat?"
Er hatte den Rüden eigentlich nicht so eingeschätzt, dass er einfach ohne Grund jemanden angreifen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daria
sweet Angel
Daria

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 01.07.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Hunger / Durst:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Do Dez 01, 2011 5:39 am

Darias Atmung hatte sich etwas beruhigt und sie hörte ganz schwach Silvers Stimme.

``Wenn es dr nichts ausmacht.´´

Antwortete sie und richtete sich wieder auf. Zitternt lauschte sie auch der zweiten Frage, des Rüden und senkte dann den Kopf.

``Nein, das frage ich mich selber gerade. Er wirkte eigentlich sehr freundlich und aufgeschlossen. Aber naja, ich will da jetzt auch nicht drüber nachdenken.´´

Sie hatte weiterhin keinen Hass auf Rüden. Denn auch wenn ihr Rudel von Rüden ausgelöscht wurde und Zephyr sie angegriffen hatte, konnten aussenstehende Rüden nichts dafür. Es war ja nicht jeder so. Sie hatte auch schon nette Rüden getroffen, doch diese sind dann nach kurzer Zeit auch wieder gegangen, so wie jeder andere Hund, der jemals in ihr Revier gekommen war. Daria glaubte schon seit langem, dass sie niemals einen Gefährten bekommen würde. Genauso wenig würde sie jemals ein Rudel aufbauen können, da sie als Fähe angeblich nicht stark genug war, um ein Rudel zu leiten.

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silver

Silver

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 19.11.11

Charakter der Figur
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Hunger / Durst:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Do Dez 01, 2011 6:38 am

Irgendetwas schien die hübsche Dalmatinerhündin zu bedrücken und wahrscheinlich hatte es etwas mit Zephyr zu tun, aber sie schien nicht darüber zu sprechen zu wollen und so fragte ich sie auch nicht. Vorsichtig trat ich auf sie zu, bis ich mir ihre Wunde genau ansehen konnte.

"Das sieht schlimmer aus als es ist", murmelte ich leise. Trotzdem war ich davon überzeugt dass sie mich hören konnte, denn ich hätte ihr Ohr mit meiner Schnauze fast berühren können. Er trat ein par Schritte zurück und schaute sich um. Zum Glück entdeckte er die Pflanze die er suchte, Kerbel. Er lief hinüber und biss einige Blätter ab. Dann ging er zurück zu Daria und drückte die Blätter, die er ein wenig zerkaut hatte, auf die Wunde.

"Das sollte helfen!", meinte er dann und sah Daria fragend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daria
sweet Angel
Daria

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 01.07.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Hunger / Durst:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Do Dez 01, 2011 7:03 am

Darii verzog das Gesicht, als er die Kräuter auf ihre Wunde drückte. Es brannte, doch sie wusste, dass es ihr helfen würde. Dankbar schleckte Daria ihm über die Lefzen und lächelte freundlich.

``Danke.´´

Meinte sie und drückte ihren Kopf kurz sanft an ihn. Darii wusste nicht, was sie noch sagen sollte. Doch sie war davon überzeugt, dass er wusste, dass sie ihm sehr dankbar war.



(Sry, dass es nur so wenig ist :/ )

__________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zero

Zero

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.11.11

Charakter der Figur
Gesundheit:
94/100  (94/100)
Hunger / Durst:
16/100  (16/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   Do Dez 01, 2011 9:09 am

Langsam öffnete Zero die Augen. Wo war er? Und noch wichtiger ,wie war er hier her gekommen? An alles, was er sich erinnern konnte, war, dass er von seinen Geschwistern weggescheucht wurde. Er rappelte sich auf und sah sich um. Doch ehe er auch nur die Möglichkeit hatte, einige Schritte zu gehen, fiel er wieder um. Er war ziehmlich schwach geworden, seit er alleine war. Aber er hatte diesen Weg freiwillig eingeschlagen und war bereit, Opfer dafür zu zahlen. Egal wie hoch sie waren.

Zero hatte sich mitlerweile auf die Beine geschwungen und konnte sogar wieder laufen. Von weitem sah er einige Hunde, blieb aber lieber im Hintergrund. Er wollte noch nie im Mittelpunkt stehen. Und das änderte sich auch nie. Sein schwarzes Fell sah man sehr gut und stach einem sofort ins Auge. Im Winter war das ein ziehmlich großer Nachteil um zu jagen. Im Sommer allerdings erwies es sich ab und zu als nützlich. HAuptsächlich aber in der Nacht.

Der Rüde legte sich wieder hin und starrte in den Himmel. Wie schön er doch war! Immer wenn er das tat, dachte er an seine verstorbene Mutter. Sie war jetzt bestimmt dort oben. Und vielleicht war sein Vater auch dort oben. Dann wären sie wieder vereint und glücklich wie früher. Früher. Wie schön diese Zeit nur war.

Zero schloss die Augen und schwelgte in Erinnerungen. Erinnerungen an seine Mutter, seinen Vater und seine drei Geschwister. Sie waren eine tolle Familie. Besser hätte es ihn garnicht treffen können. Dafür, dass sie Streuner waren zumindest .als Haushunde hätten sie zwar mehr Futter gehabt, aber ob sie vielleicht so zusammen gewachsen wären? Das glaubte der Rüde weniger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Erkundungstour   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 1 - Erkundungstour
Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kapitel 1: Im Schatten der Twin Rocks

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Streunerherzen  ::  :: Rollenspiel-
Gehe zu: